Dienstag, 17. April 2012

18.04.2012

Bürgerbeteiligungsmodell der Volkspartei war voller Erfolg

 

Auf jeder dritten ÖVP-Stimme wurden auch Vorzugsstimmen vergeben. „Diese hohe Quote zeigt, dass die Wählerinnen und Wähler unser Angebot an direkter Demokratie angenommen haben“, so Gruber. Besonders nach der niedrigen Wahlbeteiligung sieht Gruber im Vorzugsstimmensystem ein Modell um die Wählerinnen und Wähler zu den Wahlurnen zu bewegen. „Hätten alle Listen dieses System angeboten, wäre die Wahlbeteiligung sicher höher gewesen“, so Gruber.


In den Gemeinderat ziehen für die ÖVP Dr. Christoph Platzgummer, Franz X. Gruber, Mag.a Barbara Traweger-Ravanelli, Andreas Wanker, DI Daria Sprenger, Franz Hitzl, Lorenz Jahn, Christoph Appler und Robert M. Hieger ein. Dr. Christoph Platzgummer und Franz X. Gruber haben auch deutlich die Wahlzahl von 1151 übersprungen und haben somit „Direktmandate“ errungen.

NEWS

VP informiert Vereinsfunktionäre über die Registrierkassenpflicht Neu und deren Umsetzung in der Praxis

Vortrag und Diskussion mit Steuerberater...mehr »

Amtsf. StR Franz X. Gruber mit über 95% zum Stadtparteiobmann wiedergewählt

Klare personelle und inhaltliche Ausrichtung...mehr »

Land gibt 1,7 Mio. Euro Wohnfördermittel frei

StR Andreas Wanker: „Tiroler...mehr »

Integration fordern und fördern – notwendige Maßnahmen für Flüchtlinge in Innsbruck umsetzen

VP-Gemeinderat Lorenz Jahn begrüßt...mehr »

Kleine Baumaßnahmen sorgen für große Erleichterung

Schlüsselübergabe mit Wohnstadtrat Andreas...mehr »

Stadt stellt Räumlichkeiten für Flüchtlingsbetreuung zur Verfügung

StR Gruber: "Nach dem Betreuungs- und...mehr »

GR Hitzl begrüßt personelle Verstärkung bei der Justizwache in Tirol

Bereits mit 1. Juli wird die erste...mehr »

weitere News