Dienstag, 17. April 2012

18.04.2012

Bürgerbeteiligungsmodell der Volkspartei war voller Erfolg

 

Auf jeder dritten ÖVP-Stimme wurden auch Vorzugsstimmen vergeben. „Diese hohe Quote zeigt, dass die Wählerinnen und Wähler unser Angebot an direkter Demokratie angenommen haben“, so Gruber. Besonders nach der niedrigen Wahlbeteiligung sieht Gruber im Vorzugsstimmensystem ein Modell um die Wählerinnen und Wähler zu den Wahlurnen zu bewegen. „Hätten alle Listen dieses System angeboten, wäre die Wahlbeteiligung sicher höher gewesen“, so Gruber.


In den Gemeinderat ziehen für die ÖVP Dr. Christoph Platzgummer, Franz X. Gruber, Mag.a Barbara Traweger-Ravanelli, Andreas Wanker, DI Daria Sprenger, Franz Hitzl, Lorenz Jahn, Christoph Appler und Robert M. Hieger ein. Dr. Christoph Platzgummer und Franz X. Gruber haben auch deutlich die Wahlzahl von 1151 übersprungen und haben somit „Direktmandate“ errungen.

NEWS

Kinderbetreuung: Stadtregierung schwenkt auf ÖVP-Linie ein

Zuerst wurde geblockt und kritisiert, jetzt...mehr »

Ganz Innsbruck tanzt mit Shoppen voller Erfolg – Standort Innsbruck als Ganzes betrachten

Das Programm und das Wetter passte –...mehr »

Halbzeitbilanz der Stadtregierung: Der Ampel gehen die Lichter aus

Dissens und Uneinigkeit prägen die...mehr »

Erste Bilanz: Parkraumbewirtschaftung in der Reichenau unnötig

Leere Straßen prägen seit Tagen die...mehr »

GR Traweger-Ravanelli: "Haus der Musik soll auch ein Konjunkturimpuls für die heimische Wirtschaft sein!"

Appell an die Auftraggeber Stadt und Land,...mehr »

Ausdehnung der Parkraumbewirtschaftung schafft neue Probleme in den Stadtteilen – Verzweiflung bei vielen Betroffenen

Notwendige Begleitmaßnahmen fehlen nach wie...mehr »

StR Franz X. Gruber: ÖVP begrüßt neue Wasserstofftankstelle in Innsbruck

ÖVP stellt wiederum entsprechende Anträge...mehr »

weitere News