Dienstag, 17. April 2012

18.04.2012

Bürgerbeteiligungsmodell der Volkspartei war voller Erfolg

 

Auf jeder dritten ÖVP-Stimme wurden auch Vorzugsstimmen vergeben. „Diese hohe Quote zeigt, dass die Wählerinnen und Wähler unser Angebot an direkter Demokratie angenommen haben“, so Gruber. Besonders nach der niedrigen Wahlbeteiligung sieht Gruber im Vorzugsstimmensystem ein Modell um die Wählerinnen und Wähler zu den Wahlurnen zu bewegen. „Hätten alle Listen dieses System angeboten, wäre die Wahlbeteiligung sicher höher gewesen“, so Gruber.


In den Gemeinderat ziehen für die ÖVP Dr. Christoph Platzgummer, Franz X. Gruber, Mag.a Barbara Traweger-Ravanelli, Andreas Wanker, DI Daria Sprenger, Franz Hitzl, Lorenz Jahn, Christoph Appler und Robert M. Hieger ein. Dr. Christoph Platzgummer und Franz X. Gruber haben auch deutlich die Wahlzahl von 1151 übersprungen und haben somit „Direktmandate“ errungen.

NEWS

„Fake News oder Fakten? Eigenverantwortung ist wichtiger denn je.

StR Franz X. Gruber zum Thema der Aktuellen...mehr »

Wohnbaufördermittel für Studentenheime – Rückenwind durch Landtagsbeschluss

Wichtiger Schritt für leistbares Wohnen....mehr »

Landtag beschließt neues Landespolizeigesetz

VP-Sicherheitssprecher Hitzl: „Innsbrucker...mehr »

Landtagsbeschluss zur neuen Mindestsicherung ist ein sozialpolitischer Meilenstein für die Stadt Innsbruck

StR Franz X. Gruber und StR Andreas Wanker...mehr »

StR Franz X. Gruber vom Städtebund in den Kongress der Gemeinden und Regionen Europas gewählt

Mit StR Gruber bekommt die urbane...mehr »

Ja zur besseren Straßenbeleuchtung bei der Bogenmeile, Nein zum Parkverbot

GR Hitzl: „Nicht hellere, sondern smarte...mehr »

Alte Meister und junge Wilde

Ski- und Bike-Events sind Motor des...mehr »

weitere News