Anzengruber zum neuen Vizebürgermeister gewählt

ÖVP-Team neu aufgestellt

Der Innsbrucker Gemeinderat wählte heute in geheimer Wahl mit 22 von 40 Stimmen (3 Enthaltungen) Ing. Mag. Johannes Anzengruber zum zweiten Vizebürgermeister der Stadt Innsbruck. LH-Stv. Josef Geisler gelobte den neu gewählten Vizebürgermeister an. Der Abschiedsrede von Franz X. Gruber und der Vizebürgermeisterwahl wohnten zahlreiche Ehrengäste und Zuschauer bei. U.a. fanden sich BGM a.D. u. LH a.D. Herwig Van Staa, VBM a.D. Eugen Sprenger, KO GR a.D. Barbara Traweger-Ravanelli und die Landtagsabgeordneten Mario Gerber, Martina Nowara und Sophia Kircher von Seiten der Volkspartei im Gemeinderatssaal ein. 

ÖVP-Stadtparteiobmann Klubobmann Christoph Appler gratulierte seinem Fraktionskollegen Johannes Anzengruber als einer der Ersten zur Wahl: „Ich bin überzeugt, dass Johannes Anzengruber diese große Herausforderung gut bewältigen und die Fülle an Aufgaben gut meistern wird. Damit ist das Team der Innsbrucker Volkspartei neu aufgestellt und kann optimistisch in die Zukunft blicken.“  

Mit der Wahl übernimmt Anzengruber mit heutigem Tage die Ressorts von Gruber. Er ist zuständig für Tourismus, Soziales, Kinder- und Jugendhilfe, Gesundheit, Markt- und Veterinärwesen, Land- und Forstwirtschaft, allgemeine Sicherheit und für die Berufsfeuerwehr. Diese Ressortverteilung bestätigte der Gemeinderat gemäß § 35a des Stadtrechts (IStR) mittels Beschluss einstimmig. 

Vizebürgermeister Anzengruber in einem ersten Statement zu seiner Wahl als neuer Vizebürgermeister: „Danke für das große Vertrauen, das mir die Gemeinderäte bei der Wahl zum Vizebürgermeister, entgegengebracht haben. Mit Stolz und voller Motivation werde ich mich mit meinem Team in den jeweiligen Abteilungen um die Anliegen der Innsbruckerinnen und Innsbrucker kümmern. Wir alle werden aktiv daran mitarbeiten, unsere Stadt weiterzuentwickeln und in eine gute und stabile Zukunft zu führen. Ich stehe für eine saubere und klare Politik. Deshalb habe ich auch meine Tätigkeit als Almwirt niedergelegt. So kann ich mich verlässlich vom ersten Tag an mit vollem Einsatz und vielen Ideen in die aktuellen Projekte und Themen einbringen.“ 

Ganz besonders freue ihn die zukünftige Zusammenarbeit mit seinen Regierungskolleginnen und –kollegen, so Anzengruber und fährt fort: „Wenn wir alle mit Freude, Zuversicht und Weitblick anpacken, werden wir für die Stadt Innsbruck gemeinsam nachhaltig erfolgreich sein. Mein besonderer Dank gilt Franz X. Gruber, der mich in den letzten Wochen sehr gut in die Themen meiner jeweiligen Ressorts eingeführt hat.“ 

Zum Ersatzmitglied von Anzengruber im Stadtsenat wurde fraktionsintern Klubobmann Christoph Appler bestellt. Durch das Ausscheiden von Franz Xaver Gruber aus der Fraktion waren einige Umnominierungen bei den Ausschüssen von Seiten der ÖVP notwendig. Dabei wurde die Gemeinderätin Mariella Lutz Mitglied im Ausschuss für Arbeit, Wirtschaft und Tourismus. Sie wird später zur Ausschuss-Vorsitzenden gewählt.

Keine Nachrichten verfügbar.